Liebeskummer    

 Wer von uns kennt ihn nicht, den Liebeskummer wenn eine Beziehung zu Ende geht, wenn sich eine Liebe nicht erfüllt.


Am Anfang glaubt man, dass dieses schreckliche Gefühl nie wieder vorbei geht, dass man nie wieder glücklich sein wird und lachen kann. Man hat einen Kloß im Hals und das Essen fällt einem schwer. Kein Lust mehr was zu unternehmen, sich nur dem Schmerz hingeben wollen. Weil man einfach nicht anders kann.


Dann spielt es noch eine Rolle ob man verlassen wurde oder den anderen verlassen hat. Beides ist schmerzhaft aber wenn man den anderen verlässt hat man innerlich Zeit darauf vorzubereiten. Man sollte keine Beziehung fortführen die einen "krank" macht auch wenn man den anderen und sich selbst damit verletzt.


Gerne wird dann auch gesagt lass uns Freunde bleiben, wurde auch von mir schon praktiziert. Leider funktioniert das nur selten und wenn dann nur wenn genügend Zeit vergangen ist, um das ganze zu verarbeiten.


Es hilft auch darüber nachzudenken warum der Fortbestand dieser Beziehung keinen Sinn mehr hatte. Den anderen versuchen zu ändern ist bei erwachsenen Menschen sinnlos. Lieber eine Beziehung beenden und frei werden für was Neues, als auf Dauer unglücklich zu sein. Eine Liebe sollte doch überwiegend Freude bringen. Das will nun nicht heißen bei jeder Kleinigkeit das Handtuch zu werfen, aber es soll auch nicht bedeuten, sich bis zum gemeinsamen Untergang  zu bekriegen.


Sicher bedeutet es stark zu sein, keine Treffen mehr mit dem Partner keine Anrufe mehr, das alles fällt einem gerade am Anfang unheimlich schwer. Aber was bringt es immer wieder die Wunden aufzureißen. Vielen hilf es auch Dinge wegzuräumen die an den Anderen erinnern, die Telefonnummer zu löschen und was das Internet betrifft, den Anderen aus der Freundesliste zu löschen. Was natürlich leider nicht bedeutet aus den Augen aus dem Sinn. Manchmal hilf es auch dem Anderen böse Briefe zu schreiben, aber sie natürlich nicht abzuschicken.


Sich gleich wieder in ein neues Abenteuer zu werfen scheint für viele der richtige Weg zu sein. Ich glaube das es der falsche ist. Wer mit einer alten Beziehung nicht abgeschlossen hat, ist nicht frei für was neues. Bei manchen klappt das vielleicht, bei mir hat es nie funktioniert.


Es gibt aber einen Trost, auch wenn man am Anfang nicht daran glaub es geht vorbei. Das Sprichwort "Zeit heilt alle Wunden" ist hier wirklich wahr. Aus dem großen Hass oder Ärger nach der Trennung wird eine riesengroße Traurigkeit und dann irgendwann wird es besser und besser. So ist es mir ergangen und wahrscheinlich den meisten von euch.


Irgendwann kann man das ganze auch positiv sehen. Aus diesen Erfahrungen lernt man und das ist auch wichtig und mit der Zeit überwindet man auch die allergrößte Liebe.

 

Ich habe den Liebeskummer überwunden auch wenn mir das keiner glaubt, weil es manchmal so aussieht ....
Doch wenn man so manche Sachen mitbekommt ist bzw. bin ich froh das ich ein bin !!!!

 


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!